Klingende Reise der SPD-Senioren

2016 12 001a

Dass zur Weihnachtszeit die Glocken süßer als sonst erklingen, wollten die Mitglieder, Freunde und Förderer der SPD-Arbeitsgemeinschaft 60 plus an Ort und Stelle erfahren. Auf ihrer jährlichen Fahrt zum Weihnachtsmarkt, die diesmal nach Münster führte, machten sie einen Zwischenstopp im Westfälischen Glockenmuseum in Gescher. Dort wurden die reiselustigen Rheinländer mit ihrem Vorsitzenden Dieter Sander von zwei schlagfertigen, Museumsführerinnen in Empfang genommen und in zwei Gruppen durch das übersichtliche Museumsgebäude geführt. Die interessierten Gäste, die fast alle die Geschichten um den Monheimer Glockenguss des Martin Legros von 1779 im Schelmenturm kannten, hörten begeistert den sachkundigen Vorträgen zu. So erfuhr man etwas über die verschiedenen Läutebräuche, man weiß jetzt was eine falsche Glocke ist und man kann zwischen Bienenkorb- und Zuckerhutglocken unterscheiden. Allerdings konnte das Geheimnis des Glockenklangs nicht gelüftet werden, denn bisher hat es noch kein Glockengießer verraten. Nach dem gemeinsamen Mittagessen, bestehend aus Grünkohl und Mettwurst, ging es dann zu den fünf Weihnachtsmärkten nach Münster. Nicht nur der Organisator der Reise, Ernst Wirtz, war erstaunt über die vielen Besucher der Märkte, die sich, wie auch anderswo, meist an den Reibekuchen- und Glühweinbuden aufhielten. Dieter Hüttenrauch vom Vorstand der AG 60 plus erinnerte auf der Rückfahrt an den bevorstehenden Monheimer Weihnachtsmarkt, bevor der vollbesetzte Reisebus wieder wohlbehalten in Monheim ankam.

2016 12 002

Fotos: SPD

Joomla Plugin

Zusätzliche Informationen